WNP Nachrichten

Alle Steuerpflichtige

Dez2018

„Ehe für alle“: Gilt der Splittingtarif rückwirkend bis 2001?

Von | Dezember, 2018|

In 2017 ist das Eheöffnungsgesetz („Ehe für alle“) in Kraft getreten. Es könnte Partnern einer eingetragenen Lebenspartnerschaft die Möglichkeit bieten, rückwirkend ab 2001 die Zusammenveranlagung durchzusetzen. Ein Ehepaar hat vor dem Finanzgericht Hamburg zumindest einen Etappensieg errungen. Letztlich ...

Dez2018

Überspannung eines Grundstücks mit einer Stromleitung: Entschädigung ist nicht zu versteuern

Von | Dezember, 2018|

Das Finanzgericht Düsseldorf hatte in 2016 Folgendes entschieden: Wird eine Einmalentschädigung für die Überspannung eines selbst bewohnten Grundstücks mit einer Hochspannungsleitung gezahlt, handelt es sich um Einnahmen aus Vermietung und Verpachtung. In der Revision hat der Bundesfinanzhof ...

Dez2018

KV-Beiträge des Kindes als Sonderausgaben der Eltern: Bundesfinanzhof stellt neue Anforderungen

Von | Dezember, 2018|

Tragen Eltern aufgrund einer Unterhaltsverpflichtung die Basiskranken- und Pflegeversicherungsbeiträge ihres Kindes, können sie diese als eigene Beiträge als Sonderausgaben steuermindernd absetzen. Nach einer aktuellen Entscheidung des Bundesfinanzhofs setzt das allerdings voraus, dass die Eltern dem Kind ...

Weitere Beiträge anzeigen

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Aug2018

Mindestlohn wird ab 2019 in zwei Schritten erhöht

Von | August, 2018|

Derzeit liegt der gesetzliche Mindestlohn bei 8,84 EUR brutto je Zeitstunde. Die Mindestlohnkommission hat nun eine Erhöhung auf 9,19 EUR zum 01.01.2019 und auf 9,35 EUR zum 01.01.2020 empfohlen. Die Bundesregierung muss die Erhöhung noch per Rechtsverordnung ...

Aug2018

Kurzfristige Beschäftigung: Anteilige Verdienstgrenze gekippt

Von | August, 2018|

Eine sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung setzt u. a. voraus, dass sie auf maximal 3 Monate oder 70 Arbeitstage (ab 2019: 2 Monate/50 Arbeitstage) begrenzt ist und nicht berufsmäßig ausgeübt wird. Nach bisheriger Praxis war die Berufsmäßigkeit nicht ...

Jul2018

Broschüre mit Steuerinformationen zu Schüler- und Studentenjobs

Von | Juli, 2018|

Das Bayerische Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat hat seine Broschüre „Steuerinformationen: Schüler- und Studentenjobs“ neu aufgelegt (Rechtsstand März 2018, unter www.iww.de/s1751). Auf 30 Seiten werden die steuer- und sozialversicherungsrechtlichen Regelungen im Zusammenhang mit Aushilfs- ...

Weitere Beiträge anzeigen

Unternehmer und Freiberufler

Dez2018

Umsatzsteuersatz in Bäckereifilialen: Es kommt auf die Sitzgelegenheiten an

Von | Dezember, 2018|

Beim Finanzgericht Münster ist ein Verfahren anhängig, das den Verkauf von Backwaren und anderen Lebensmitteln zum Verzehr an Ort und Stelle von Bäckereifilialen betrifft. Hierbei kann es sich sowohl um Fachgeschäfte (Bäckerei mit eigenem Cafe) als ...

Dez2018

Korrektur eines unrichtigen Umsatzsteuerausweises nur bei Differenzrückzahlung an Kunden

Von | Dezember, 2018|

Wer einen höheren als den gesetzlich geschuldeten Umsatzsteuer-Betrag in der Rechnung ausweist, schuldet auch den überhöhten Betrag. Allerdings erlaubt § 14c Abs. 1 S. 2 Umsatzsteuergesetz die Korrektur des überhöhten Umsatzsteuerausweises per Rechnungsberichtigung. Der Bundesfinanzhof hat ...

Dez2018

Hinzuschätzungen: Ein Umsatzsteuerheft allein erfüllt die Aufzeichnungspflichten nicht

Von | Dezember, 2018|

Führt ein Steuerpflichtiger ausschließlich ein Umsatzsteuerheft, in dem er die Tageserlöse in einer Summe einträgt, ohne weitere Ursprungsaufzeichnungen, Kassenberichte oder Ähnliches zu führen, erfüllt er nicht die Anforderungen an die Aufzeichnungspflichten der Einnahmen-Überschussrechnung. Nach einem Beschluss ...

Weitere Beiträge anzeigen

Vermieter

Feb2017

Erneuerung der Einbauküche: Aufwendungen müssen über zehn Jahre abgeschrieben werden

Von | Februar, 2017|

Wird die komplette Einbauküche (Spüle, Herd, Einbaumöbel und Elektrogeräte) in einer vermieteten Wohnung erneuert, sind die Aufwendungen nicht sofort als Werbungskosten bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung abziehbar. Stattdessen müssen die Aufwendungen über einen Zeitraum ...

Jan2017

Keine Gewerbesteuerpflicht bei Vermietung eines Einkaufszentrums

Von | Januar, 2017|

Die Vermietung eines Einkaufszentrums erfolgt noch im Rahmen der privaten Vermögensverwaltung und unterliegt somit nicht der Gewerbesteuer. Für die Annahme eines Gewerbebetriebs reicht es nach Meinung des Bundesfinanzhofs nicht aus, dass der Vermieter neben der Vermietung ...

Dez2016

Grundsteuer: Antrag auf Erlass und Reform

Von | Dezember, 2016|

Bei erheblichen Mietausfällen in 2016 besteht bis zum 31.03.2017 die Möglichkeit, einen teilweisen Erlass der Grundsteuer zu beantragen.Voraussetzung ist eine wesentliche Ertragsminderung, die der Steuerpflichtige nicht zu vertreten hat. Diese liegt vor, wenn der normale ...

Weitere Beiträge anzeigen

Kapitalanleger

Mrz2016

Weltweiter Austausch von Kontoinformationen

Von | März, 2016|

Bereits im Oktober 2014 hatten sich mehr als 50 Staaten zum automatischen Austausch von Konto-Informationen verpflichtet, wobei dieser ab Herbst 2017 erfolgen soll. Mit dem nun im Bundesgesetzblatt verkündeten Gesetz wurde diese Verpflichtung in nationales ...

Mrz2016

Riester-Zulage: Zinserträge sind keine Eigenbeiträge

Von | März, 2016|

Die volle Riester-Zulage setzt voraus, dass der sogenannte Mindesteigenbeitrag eingezahlt wird. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs dürfen Zinserträge bei der Ermittlung des Mindesteigenbeitrags nicht abgezogen werden.Bereits der Gesetzeswortlaut zeigt, dass der Zulageberechtigte eine eigene Beitragsleistung ...

Dez2015

Angesagte Maßnahmen zum Jahresende

Von | Dezember, 2015|

Wie in den Vorjahren sollten Kapitalanleger ihre Freistellungsaufträge dahingehend überprüfen, ob die vom Steuerabzug freigestellten Beträge noch optimal aufgeteilt sind oder ob eine neue Aufteilung sinnvoll erscheint. Freistellungsauftrag Seit 2011 können Freistellungsaufträge nur noch unter ...

Weitere Beiträge anzeigen

GmbH-Geschäftsführer

Nov2017

Vorweggenommene Erbfolge bei Anteilen an einer GmbH: Übergeber darf kein Geschäftsführer bleiben

Von | November, 2017|

Nach einem Urteil des Bundesfinanzhofs sind Versorgungsleistungen im Zusammenhang mit der Übertragung von GmbH-Anteilen nur dann als Sonderausgaben abziehbar, wenn der Übergeber nach der Übertragung nicht mehr Geschäftsführer der Gesellschaft ist. Hintergrund Der Sonderausgabenabzug von Versorgungsleistungen bei ...

Okt2017

Sozialversicherungspflicht: Vereinbarungen außerhalb des Gesellschaftsvertrages in Bezug auf SV-Pflicht wirkungslos

Von | Oktober, 2017|

Fehlt einem Gesellschafter-Geschäftsführer (GGf) einer GmbH, an der er nicht mehrheitlich beteiligt ist, nach dem Gesellschaftsvertrag die Rechtsmacht, ihm unliebsame Entscheidungen abzuwehren, ist er sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Dies hat das Landessozialgericht Schleswig-Holstein entschieden. Ausschlaggebend war, dass der Gesellschaftsvertrag ...

Jul2017

Kapitalgesellschaften: Verlustuntergang bei schädlichem Beteiligungserwerb verfassungswidrig

Von | Juli, 2017|

Nach § 8c des Körperschaftsteuergesetzes (KStG) fällt der Verlustvortrag einer Kapitalgesellschaft anteilig weg, wenn innerhalb von fünf Jahren mehr als 25 % und bis zu 50 % der Anteile übertragen werden (schädlicher Beteiligungserwerb). Diese Regelung hat ...

Weitere Beiträge anzeigen

Vereine

Weitere Beiträge anzeigen

Medizinberufe

Weitere Beiträge anzeigen

Gastronomen und Lebensmittelhandwerker

Weitere Beiträge anzeigen

Unternehmensnachfolge

Weitere Beiträge anzeigen

Neues aus der WNP

Weitere Beiträge anzeigen

Haftungsausschluss

Der Inhalt des Blogs ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Die Beiträge in diesem Blog ersetzten nicht die individuelle persönliche Beratung.

Ihr Team der WNP Steuerberatungsgesellschaft Dresden.