wnp-dresden

WNP-Dresden

About WNP-Dresden

Wir sind die Steuerberatungskanzlei in Dresden mit 7 Steuerberatern. Sie sollten sich als Mandant gut aufgehoben fühlen. Dafür sorgen wir mit exzellenter Beratung und einer Servicekultur, die Sie überraschen wird.
Nov 2022

Kein Vorsteuerabzug für Stromspeicher einer PV-Anlage

Von | November, 2022|Alle Steuerpflichtige|

Inzwischen befinden sich auf vielen Dächern PV-Anlagen zur Stromerzeugung. Einige der Eigentümer haben sich zu der Anlage noch einen Stromspeicher einbauen lassen. Obwohl dieser fest mit der PV-Anlage verbunden ist, führt die Anschaffung aber nicht automatisch zu einem Vorsteuerabzug. Es ist in den Einzelfällen zu prüfen, ob es sich bei dem angeschafften Stromspeicher um Unternehmens- oder Privatvermögen handelt. So ...

Nov 2022

Lohnsteuer-Ermäßigung und der Eintrag von Freibeträgen

Von | November, 2022|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die hohe Kosten haben, weil sie z. B. weite Wege zur Arbeit fahren, aus beruflichen Gründen eine Zweitwohnung unterhalten, Kinderbetreuungskosten oder Unterhaltszahlungen haben, können sich beim Finanzamt einen Steuerfreibetrag eintragen lassen. Mit einem Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung können auch die Kosten für eine Haushaltshilfe oder für energetische Sanierungsmaßnahmen bei zu eigenen Wohnzwecken genutzten Gebäuden ...

Nov 2022

Betriebliche Schuldzinsen bei Überentnahme

Von | November, 2022|Unternehmer und Freiberufler|

Es ist noch nicht lange her, als das Bundesverfassungsgericht entschied, dass der bisher angewandte Zinssatz von 0,5 % pro Monat für Erstattungs- und Nachzahlungszinsen nicht mehr verfassungsgemäß ist. Daraufhin wurde dieser Zinssatz auf 0,15 % pro Monat gesenkt. Während die Problematik bei Zinsen für Erstattungen und Nachzahlungen dadurch geklärt wurde, gilt für die Berechnung der nicht abziehbaren Schuldzinsen ...

Nov 2022

Ausgaben und Einnahmen steuerwirksam zeitlich verlagern

Von | November, 2022|Alle Steuerpflichtige|

Im Steuerrecht gilt in vielen Bereichen das sogenannte Zu- und Abflussprinzip. Insbesondere bei Arbeitnehmern kann es vorteilhaft sein, variable Gehaltsbestandteile oder berufsbezogene Ausgaben vorzuziehen oder in das nächste Jahr zu verlagern. Liegen z. B. die Werbungskosten unter dem Pauschbetrag von 1.200 € (bis 01.01.2022: 1.000 €) können noch ausstehende Aufwendungen (z. B. für Arbeitsmittel) in das neue Jahr ...

Nov 2022

Steuerliche Berücksichtigung von Spenden

Von | November, 2022|Alle Steuerpflichtige|

Die Vorweihnachtszeit ist jedes Jahr der Zeitraum, in dem am meisten gespendet wird. Neben der „guten Tat“ können die Steuerpflichtigen auch noch von einer steuerlichen Vergünstigung profitieren, denn geleistete Spenden können die Einkommensteuer mindern. Es gibt drei Arten von Spenden zwischen denen unterschieden wird: Das sind zum einen die Spenden zur Förderung gemeinnütziger und steuerbegünstigter Zwecke. Dazu gehören ...

Nov 2022

Gewerbesteuerliche Hinzurechnung von Mieten an Messeständen

Von | November, 2022|Unternehmer und Freiberufler|

Die Berechnung der Gewerbesteuer erfolgt ggf. unter Berücksichtigung von Hinzurechnungen oder Kürzungen des Gewinns aus Gewerbebetrieb. Eine der möglichen Hinzurechnungen besteht in einem Teilbetrag von Miet- und Pachtzinsen, sofern diese den Gewinn aus Gewerbebetrieb gemindert haben. Der Bundesfinanzhof hat mit seinem Urteil am 23.03.2022 entschieden, dass eine Hinzurechnung von gezahlten Mieten für Messestände nicht zwingend in ...

Weitere Beiträge anzeigen