Die Spezialisierung von Steuerkanzleien gewinnt im Rahmen der Digitalisierung 4.0 zunehmend an Bedeutung. Wer morgen vorne mitspielen will, der muss heute schon alle Register ziehen.

Steuerfachkräfte, die das Potenzial des digitalen Wandels frühzeitig erkennen und positiv aufnehmen, bieten effiziente Leistungen und binden Mandanten langfristig. Es gilt, ihnen die Angst vor der Digitalisierung zu nehmen und Kompetenzen auszubauen. Der Buchhaltroniker, der anwendungsorientiert und praxisbezogen auf die Herausforderungen in Sachen digitaler Steuerberatung und Buchhaltung eingeht.

Zum Lerninhalt gehört unter anderem:

  • Effiziente Schnittstellenstrategien entwickeln.
  • Systeme effektiv miteinander vernetzen.
  • Datenerfassung automatisieren.
  • Know-how koordinieren und für alle Unternehmensbereiche verfügbar machen.
  • Einsatz moderner Informationstechnik für eine optimierte Kanzlei- und Mandantenkommunikation.
  • Umsatzsteuerliche Fallanalysen.
  • Umsatzsteuer und die damit verbundenen Eigenheiten in der Cloud.
  • Cloud-Speicher: Technologien und künstliche Intelligenz.
  • Konzeption von elektronischen Handbüchern und Wikis.

Von der Digitalisierung müssen alle Unternehmensbereiche profitieren, daher bezieht der Buchhaltroniker® nicht nur technische Lösungen ein.

Das Seminar verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz. Neben den Modulen Technik, Organisation und Recht behandelt es auch Strategien zum Thema Changemanagement.