Der gesetzliche Mindestlohn (derzeit 9,35 EUR brutto je Zeitstunde) soll nach der Empfehlung der Mindestlohnkommission ab 2021 stufenweise erhöht werden. Die Bundesregierung muss die Erhöhung noch per Rechtsverordnung umsetzen.

Vorgesehen sind folgende Erhöhungen:

• zum 01.01.2021: 9,50 EUR
• zum 01.07.2021: 9,60 EUR
• zum 01.01.2022: 9,82 EUR
• zum 01.07.2022: 10,45 EUR

Quelle Beschluss der Mindestlohnkommission nach § 9 MiLoG vom 30.06.2020

Haftungsausschluss
Der Inhalt des Rundschreibens ist nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt worden. Die Komplexität und der ständige Wandel der Rechtsmaterie machen es notwendig, Haftung und Gewähr auszuschließen. Das Rundschreiben ersetzt nicht die individuelle persönliche Beratung.