Corona – wie geht die Kanzlei vor? 

Ihre Gesundheit und die Gesundheit unserer Mitarbeiter sind in diesen Zeiten das höchste Gut. Gleichzeitig haben wir Vorsorge getroffen, dass wir Ihre Anliegen und Anfragen in gewohnter Qualität bearbeiten können. 

Sie erreichen uns wie gewohnt – Termine sind jederzeit möglich. Wir haben unsere Besprechungsräume so umgestaltet, dass die Abstände immer gewahrt bleiben.

Sie wollen uns trotzdem Ihre Unterlagen digital übermitteln? Na dann nutzen Sie doch unseren Kanzleitresor. Sie kennen ihn noch nicht? Gern sind wir Ihnen bei der Einrichtung behilflich.

Auch Unterlagen in Papierform (Fibu-Pendelordner) können von Ihnen ohne Einschränkungen gebracht und geholt werden.

Wichtig:
Die Dynamik der Ereignisse kann weitere Einschränkungen mit sich bringen. Bitte informieren Sie sich aktuell auf unserer Homepage, bei Facebook oder über diesen Link.

Wie können wir Sie unterstützen?

Wir haben für Sie eine Checkliste zum Kostenabbau und zur Sicherung der Liquidität zusammengestellt.

Auch die DATEV bietet Ihnen hier eine Übersicht mit wichtigen Tipps und Informationen für Unternehmer.

Was für Corona-Hilfen gibt es in 2021?

Alles ist im Fluss, die Hilfen gehen weiter bzw. laufen noch:

Überbrückungshilfe III

Diese Überbrückungshilfe umfasst die Monate November 2020 bis Juni 2021. Weitere Informationen dazu finden Sie in den FAQ´s des BMWI.

Überbrückungshilfe III Plus

Diese Coronahilfe umfasst die Monate Juli bis September 2021, in Berlin wird fleißig programmiert und ab Ende Juli sollen dann Anträge gestellt werden können.
Bitte beachten Sie, dass die genauen Konditionen noch nicht bekannt sind. Es gibt bisher nur ein Term Sheet, das erste Tendenzen zeigt, aber es empfiehlt sich auf die FAQ zu warten. Aus den Erfahrungen der Vergangenheit, davon gab ja schließlich genug, haben wir gelernt und warten mindestens bis zur Runde 2.

Neustarthilfe Plus

Die bereits bekannte Neustarthilfe wurde noch einmal verlängert. Gleichzeitig gibt es eine Erhöhung von bis zu 1.250,- €/Monat (Zeitraum Januar bis Juli 2021) auf bis zu 1.500,- €/Monat (Zeitraum Juli bis September 2021).

Wer genauere Informationen für das Stadtgebiet Dresden benötigt, findet diese hier. Wer allgemeine Informationen zum Coronavirus lesen möchte, kann sich hier informieren.

In diesen Zeiten sind pragmatische Lösungen gefragt. Wir sind für Sie da und unterstützen Sie wo wir können, damit Sie sich um Ihren Betrieb und sich kümmern können.

Bleiben Sie gelassen, achtsam, gesund und behalten Sie Ihren Humor.
Ihre WNP Steuerberatung