Wer Beitragszahlungen in einen Rürup-Rentenvertrag leistet, erhält für die als Sonderausgaben abziehbaren Beiträge keinen Lohnsteuerfreibetrag. Nach einer Entscheidung des Bundesfinanzhofs ist diese Regelung verfassungskonform. 

Hintergrund 
Durch einen Lohnsteuerfreibetrag erhalten Arbeitnehmer sofort ein höheres Nettogehalt, da der Lohnsteuerabzug verringert wird.
Die Sonderausgaben müssen also im Rahmen der Einkommensteuererklärung geltend gemacht werden. 

BFH-Urteil vom 10.11.2016, Az. VI R 55/08,