Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Arbeitgeber und Arbeitnehmer

Dez 2020

Doppelte Haushaltsführung: Fallen Kosten für Garage oder Stellplatz unter die 1.000 EUR-Grenze?

Von | Dezember, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Bei einer beruflich veranlassten doppelten Haushaltsführung können Arbeitnehmer Unterkunftskosten seit 2014 nur noch bis maximal 1.000 EUR im Monat als Werbungskosten abziehen. Bereits 2019 hat der Bundesfinanzhof entschieden, dass Aufwendungen für Einrichtungsgegenstände und Hausrat (soweit sie notwendig sind) nicht zu diesen Unterkunftskosten zählen. Nun hat das Finanzgericht Saarland bei Aufwendungen für einen (separat) angemieteten Pkw-Stellplatz ...

Dez 2020

Mindestlohn steigt bis 2022 in vier Stufen

Von | Dezember, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Der gesetzliche Mindestlohn (in 2020: 9,35 EUR brutto je Zeitstunde) wird ab dem 01.01.2021 stufenweise erhöht. Die Bundesregierung hat eine entsprechende Verordnung beschlossen und folgt damit dem Vorschlag der Mindestlohnkommission aus Juni 2020. Hintergrund Nach § 11 des Mindestlohngesetzes kann die Bundesregierung die von der Mindestlohnkommission vorgeschlagene Anpassung des Mindestlohns durch Rechtsverordnung ohne Zustimmung des Bundesrates ...

Nov 2020

Freie Unterkunft und Verpflegung: Voraussichtliche Sachbezugswerte 2021

Von | November, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Die Sachbezugswerte für freie oder verbilligte Verpflegung und Unterkunft werden jährlich an die Entwicklung der Verbraucherpreise für diese Leistungen angepasst. Der nun vorliegende Entwurf mit den Sachbezugswerten für 2021 bedarf noch der Zustimmung des Bundesrats. Mit Änderungen ist aber für gewöhnlich nicht mehr zu rechnen. In 2021 soll der Sachbezugswert für freie Unterkunft 237 EUR monatlich (in ...

Sep 2020

Mindestlohn soll bis 2022 in vier Stufen steigen

Von | September, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Der gesetzliche Mindestlohn (derzeit 9,35 EUR brutto je Zeitstunde) soll nach der Empfehlung der Mindestlohnkommission ab 2021 stufenweise erhöht werden. Die Bundesregierung muss die Erhöhung noch per Rechtsverordnung umsetzen.Vorgesehen sind folgende Erhöhungen:• zum 01.01.2021: 9,50 EUR• zum 01.07.2021: 9,60 EUR• zum 01.01.2022: 9,82 EUR• zum 01.07.2022: 10,45 EURQuelle Beschluss der Mindestlohnkommission nach § 9 MiLoG vom ...

Aug 2020

Kurzfristige Beschäftigung: Erhöhte Zeitgrenzen bis zum 31.10.2020 und die Folgen

Von | August, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Durch das Sozialschutz-Paket vom 27.03.2020 wurden die Zeitgrenzen für eine sozialversicherungsfreie kurzfristige Beschäftigung übergangsweise vom 01.03. bis zum 31.10.2020 von drei Monaten oder 70 Arbeitstagen auf fünf Monate oder 115 Arbeitstage angehoben. Hier stellt sich nun u. a. die Frage, welche Zeitgrenze gilt, wenn eine Beschäftigung über den 31.10.2020 hinausgeht. Ab dem 01.11.2020 liegt eine kurzfristige Beschäftigung ...

Aug 2020

Entfernungspauschale: Berechnung bei Hin- und Rückweg an unterschiedlichen Arbeitstagen

Von | August, 2020|Arbeitgeber und Arbeitnehmer|

Die Entfernungspauschale für Wege zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte deckt arbeitstäglich einen Hin- und einen Rückweg ab. Legt ein Arbeitnehmer an einem Arbeitstag nur einen dieser Wege zurück, ist für den betreffenden Arbeitstag nur die Hälfte der Entfernungspauschale als Werbungskosten zu berücksichtigen. So lautet eine aktuelle Entscheidung des Bundesfinanzhofs.SachverhaltEin Arbeitnehmer suchte regelmäßig arbeitstäglich seinen Arbeitsplatz ...

Weitere Beiträge anzeigen